TantárgyakNémet nyelvKözépszintErwachsenwerden
ProfilJegyzet beküldéseGYIKRólunk

Erwachsenwerden

Meiner Meinung nach beschäftigen sich alle Jugendlichen mit diesem Thema. Dieser Begriff „Erwachsenwerden“ ist mit dem Teenager-Alter verbunden. Das ist kein Zufall! In diesem Alter möchte man sich selbst finden und auf seine eigenen Fragen Antworten suchen. Das ist eine der natürlichen Vorgänge des Lebens.

Jugendliche haben immer Konflikte mit den Eltern. Das ist normal, trotzdem sollen die Eltern ihren Kindern dabei helfen, den richtigen Weg im Leben zu wählen. Manche Probleme ergeben sich auch daraus, dass andere Dinge für Jugendliche große Bedeutung haben, als für die Eltern. Zum Beispiel verbringen Jugendliche immer mehr Zeit mit ihrem Aussehen und mit ihren Freunden, anstatt zu lernen oder zu Hause zu helfen. Obwohl sie Recht auf den eigenen Geschmack haben, sollten Teenager auf die Ratschläge der Eltern achten, weil sie ihr Leben erleichtern möchten. In der Kinderzeit geht es nicht nur um die Wünsche, sondern um Lernen und um Reifwerden.

Meiner Ansicht nach ist der schwerste Zeitabschnitt, wenn die Jugendlichen einerseits gerne noch Kinder, andererseits schon erwachsen sein möchten. Das ist einer Situation mit zwei Stühlen ähnlich, auf welchen soll man sich setzen? Diese Periode kommt früher oder später im Leben von allen. Dann verändern sich nicht nur die Menschen, sondern auch die Beziehungen. Ich bin damit einverstanden, dass Jugendliche bestimmte Verbote brauchen, um ihre Grenzen zu finden, trotzdem halte ich Freizeit und Freiheit für wichtig. Beim Zusammensein mit Gleichaltrigen kann man seine Persönlichkeit finden und das Selbstbewusstsein kann auch gefördert werden. Ich stimme damit überein, dass Kontakte außerhalb der Familie sehr wichtig sind, damit sich die Selbstständigkeit ausbilden kann, die später immer wichtiger wird. Kompromisse können oft bei dem Widerstand der Jugendlichen helfen. Die Eltern müssen erkennen, dass ihr Kind groß wird und sich immer mehr von der Familie löst, weil es Unabhängigkeit braucht.

Erwachsenwerden zeichnet sich nicht nur dadurch aus, wenn man eigene Wohnung hat und immer weniger Zeit mit den Eltern verbringt, sondern auch durch verantwortungsvolles Leben. Unter einem Erwachsenen versteht jeder etwas anderes. Für mich ist „die regelmäßige Zahlung auf das Bankkonto“ nicht von so großer Bedeutung, wie Selbstständigkeit und Verantwortung. Ich stehe auf dem Standpunkt, dass der erste Schritt ist, wenn man die Abschlussprüfungen bestanden hat und an einer Universität studiert, oder in ein Studentenheim geht.

Ich kann diese Möglichkeit an einem direkten Beispiel sehen, weil seit mein Bruder im Studentenheim wohnt, wurde er viel selbstständiger, als vorher.

Jugendliche lösen sich langsam von der Familie und lernen inzwischen auch, wie sie selbst die Probleme lösen können, ohne sie an andere zu delegieren. Zum Erwachsensein gehört, dass man allein Entscheidungen trifft und dann für sie die Verantwortung übernimmt. Ich teile ganz die Meinung, dass Fehler uns stärker machen und uns zwingen, die Wahrheit zu akzeptieren. Trotzdem habe ich große Angst vor bestimmten Fehlern, aber mit dieser Eigenschaft kann ich manchmal gute Schritte im Leben machen.

Natürlich kann niemand ein konkretes Alter sagen, mit wie vielen Jahren wird man sicher erwachsen wird, weil das von der Persönlichkeit, von der Familie, von dem ganzen Umgang und von so vielen anderen Wirkungen abhängig ist. Volljährigkeit unterscheidet sich in den Ländern. Zum Beispiel wird man in Ungarn mit 18 Jahren volljährig, wie in Deutschland, aber in Amerika und in China ist es anders. Politik muss man verstehen und alle ihrer Fälle überblicken. Dabei sollte die Schule auch helfen, die 18-jährigen Jugendlichen zu lehren, was ja wichtig ist.

Also finde ich, dass der Unterschied zwischen einem Kind und einem Erwachsen hauptsächlich in der Reife und in dem inneren Zustand besteht.

Legutóbb frissítve: 2015-09-20 17:01

Javaslatok

Megjegyzések

Hamarosan!

© 2015–2016 erettsegik.hu